Weitzel Sportstättenbau

Sport im Winter, kein Problem!

Sport im Winter, kein Problem! 

Die WHO empfiehlt mindestens 21 Minuten Bewegung pro Tag oder 150 Minuten Bewegung pro Woche. Viele Sportanlagen haben auch in dieser Zeit Ihre Anlagen für Freizeitsportler geöffnet. Schauen Sie einfach auf die Webseiten Ihrer Vereine. Die nächste Laufbahn ist vermutlich gar nicht weit. Da die Sportanlagen ganzjährig nutzbar sind, ist auch Winterwetter kein Problem. Es ist gar nicht so schwierig auch in dieser Zeit in Bewegung zu bleiben.

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie sich auch im Winter fit halten, ohne Ihre Gesundheit durch die kalten Außentemperaturen zu belasten. Auch das Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem profitieren von der Bewegung an der frischen Luft. Das ist wichtig bei Training zu Minusgraden:

– Gut aufwärmen, am besten noch im Warmen damit beginnen: Im Winter ist es besonders wichtig die Muskeln langsam auf Betriebstemperatur zu bringen. Laufen Sie langsam los und steigern Sie nach und nach ihr Tempo.

– Richtig atmen: Atemwege sind sensibel, deshalb möglichst durch die Nase atmen oder einen Mundschutz tragen, damit die Atemluft warm und befeuchtet ist, bevor sie in die Lunge gerät.

– Vor dem Auskühlen schützen: 1. Schicht Funktionskleidung um die Feuchtigkeit vom Körper abzuleiten, 2. Schicht Wärmeisolierung durch Langarmshirt oder Weste sowie Thermolaufhose, 3. Schicht als Schutz vor der aktuellen Witterung mit Reflektoren oder zusätzlichen LED‘s für eine perfekte Sichtbarkeit und wasserdichte Laufschuhe mit Profilsohle für Ihren perfekten Lauf.

– Regeneration: Nach einem kalten Lauf die belasteten Strukturen durch ein warmes Bad/Dusche oder auf der warmen Couch erholen.

WEITZEL Sportstättenbau wünscht gut Sport und bleiben Sie bitte gesund!

Haben Sie Fragen zu Ihrer Sportanlage?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Kontakt