Weitzel Sportstättenbau

DE
DE EN
EN
EN DE
|
|
Bestzeiten für unseren Nachwuchs in Sicht! Eröffnung der Sportanlage Neubrandenburg Oststadt

Bestzeiten für unseren Nachwuchs in Sicht! Eröffnung der Sportanlage Neubrandenburg Oststadt

Sportstätte Brancenburg

Neue Sportanlage statt staubiger Grandplatz – WEITZEL Sportstättenbau schließt das Bauvorhaben Sportstätte Neubrandenburger Oststadt ab

Seit Juni diesen Jahres sind die Bauarbeiten des ersten Bauabschnittes für die Schulen an der neuen Profi-Anlage nun vollständig abgeschlossen. Effizienter Schulsport und zu 100% motivierte Schülerinnen und Schüler sind besiegelt. Eröffnet wurde durch den Bauminister Christian Pegel und den Oberbürgermeister Silvio Witt am 04.06.2020 in einer feierlichen Zeremonie.

Trist und trostlos wirkte die im Jahre 1988 erbaute Sportanlage der Neubrandenburger Oststadt. Sie bestand aus einer sandigen ca. 8.920 m² großen Tennenfläche und lud nicht zur sportlichen Betätigung ein. Auch die Anwohner dieses Stadtteils hielten den Platz schon lange nicht mehr für einen einladenden Ort für ihre Sporthobbies.

Es wurde also höchste Zeit für einen Neubau der Sportanlage, um die Sportlerinnen und Sportler der regionalen Schule „Am Lindetal“ und der Grundschule Ost in Bewegung zu bringen und womöglich sogar zu neuen Bestzeiten zu motivieren.      

Die Neuerstellung der Sportanlage ist ein voller Erfolg für die Kommune und die anliegenden Schulen. Besonders erfreulich ist dabei, dass die Stadt nur 5% Eigenmittel für den gesamten Neubau der 1,25 Mio.€ Sportanlage beisteuern musste. Den Rest gewährten Land und Bund als Städtebaufördermittel.

Was wurde gemacht?

Es sollte eine komplett neue Profi-Sportanlage mit langlebigen Kunststoffbelag entstehen, welche die Neubrandenburger Oststadt aufwertet und den Nachwuchs bei effizientem Sportunterricht und besten sportlichen Leistungen unterstützt.

Für die Schulen wurden Abbrucharbeiten der staubigen, löchrigen Tennenflächen und Entwässerungsarbeiten durchgeführt. Anschließend entstand ein riesiges, einladendes 1.500m² Kunststoffspielfeld Typ B in grün und die Schülerinnen und Schüler konnten sich von ihren durch die Sandflächen verschmutzten Turnschuhen verabschieden. Lange Haltbarkeit und höchste Qualität des Kunststoffbelages garantieren eine generationsübergreifende Nutzung der Anlage.

Neben den Spielfeldern für u.a. Tennis, Basketball und Fußball entstanden auch noch eine Laufbahn für Sprint- und Langlauftraining und eine Anlaufbahn für die Kugelstoß- und die Weitsprunganlage. Nun können die Kinder und Jugendlichen – nachdem die aktuellen zeitlichen Schulzeitbegrenzungen im neuen Schuljahr aufgehoben wurden – endlich zeigen was wirklich in ihnen steckt.

Wegebauarbeiten, Markierungsarbeiten, sowie Zaunarbeiten und eine Beleuchtungsanlage runden die Sportanlage ab und laden zu sportlichen Wettbewerben und Veranstaltungen auf der neuen Fläche ein.

Doch die Oststädter dürfen sich auf weitere Umbaumaßnahmen freuen: In einem zweiten Bauabschnitt ist auch ein öffentlicher Sportbereich neben der neu erbauten Tartanbahn geplant.    

Anbei ein paar Eindrücke auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=LmricN4gwyY

Sie interessieren sich für eine Sportanlage dieser Art?
Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.